Gut zu wissen!

Kennen Sie die Subsidärhaftung in Bezug auf die Zusammenarbeit mit einem Personaldienstleister?

Diese sorgt dafür,  dass Sie als Kunde für die Entgeltforderungen der eingesetzten MitarbeiterInnen haften (inklusive der Sozial- und Steuerabgaben), wenn das Zeitarbeitsunternehmen "zahlungsunfähig" ist. 

Eine wichtige Informationsquelle, um die Gefahr der Haftung zu minimieren, bieten dabei die sogenannten "Unbedenklichkeitsbescheinigungen", in denen die jeweiligen Beitragsempfänger bestätigen, dass alle Abgaben ordnungsgemäß entrichtet worden sind.

Selbstverständlich legen Ihnen, wenn Sie es wünschen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den PS-Teams alle Bescheinungen in ihrer aktuellsten Fassung vor.